Wo schlafen?

"Museum Diocesano" in Ancona

Eine chronologisch geordnete Sammlung von kirchlicher Kunst, die in einer Ausstellung auf zwei Stockwerken in 19 Sälen dargestellt wird. Das Museum, eines der historischsten Museen von Italien, wurde gegründet, um das künstlerische Vermögen zu gewahren und hervorzuheben. Die Schätze stammen aus der Kathedrale San Ciriaco und aus dem gesamten Diözesangebiet.     

Im Museum befindet sich auch eine nennenswerte numismatische Sammlung, die von der griechisch-römischen Zeit bis zur kontemporären Zeit geht. Zwei Säle hingegen sind dem Schatz des Domes mit einer reichen Ausstellung von kirchlichen Ausstattungen gewidmet.

Ein Reliquiar hingegen, beinhaltet den Stein, mit dem der Heilige Stefano gesteinigt wurde:

Die Legende will, daß genau dieser Stein den Heiligen am Ellenbogen traf und deshalb der Stadt den Namen Ancona gegeben wurde (aus dem Griechischem Ankon – übersetzt Ellenbogen).

nützliche Kontakte
Web Marketing e Siti Internet Omnigraf - Web Marketing e Siti Internet