Wo schlafen?

Das Sanktuarium von Tornazzano in Filottrano

Ein vierzehnten Jahrhundert Heiligtum in die Hügel und die Conero-Kampagnen

Inmitten der Hügelkette des Conero, in einem kleinen Ortsteil von Filottrano, thront das Sanktuarium Tornazzano aus dem 14. Jhdt. In typischem gotischen Stil, wurde das Santuarium im 14. Jhdt erstellt und dann in den darauffolgenden Jahren saniert.                               

Der Name Tornazzano ergibt sich aus “tornar sano” (gesund zurückkommen), weil das Sanktuarium der Wächter von einem Fresko und einer Reliquie ist, die auf den Heiligen Rocco zurückführt. Diese Reliquie hat in den Jahrhunderten die Macht der Heilung über die Einwohner gehabt.

Das Fresko aus dem 14. Jhdt stellt die Heilige Jungfrau mit Kind dar und die Gläubiger rieben die Kleidungsstücke ihrer Kranken an diesem Fresko, um eine Heilung zu erbeten, die erhaltenen Wunderheilungen waren anscheinend zahlreich.

Ferner befindet sich im Inneren des Sanktuariums der große Stein aus der Römerzeit, auf dem der Heilige Rocco sich gesetzt hatte um zu beten. Es scheint, daß seit damals, dieser Stein Wunder für Arthrosis- und Arthrisitskranke vollbringe.

nützliche Kontakte
Wallfahrtskirche Santa Maria di Tornazzano
FILOTTRANO (Ancona)

Via Tornazzano, 15 - Filottrano (AN)
Web Marketing e Siti Internet Omnigraf - Web Marketing e Siti Internet