Wo schlafen?

Die “moscioli”

Es gibt eine Seestrecke der Riviera del Conero, die von Pietralacroce (Ancona) bis zu den Sassi Neri (Sirolo) für das Fischen der “Moscioli” Muschel bekannt ist. In anderen Gebieten heissen sie Mitilo oder Cozza, aber hier, an der Riviera del Conero nennt man sie “Moscioli”. Der wesentliche Unterschied liegt darin, dass die Moscioli frei im Meer wachsen, während die normalen Muscheln gezüchtet werden! An den Felsen des Monte Conero angewachsen, sind diese Moscioli eine einzigarte kulinarische Spezialität dieser Gegend, die man von April bis Oktober kosten kann. 

Heute sind die Moscioli vom Conero Synonym von Slow Food geworden und während des Sommers wird dieser Köstlichkeit ein Fest gewidmet..., das sich nicht anders nennen konnte als “Muschelnd“. Wir empfehlen Ihnen, sie nach dem Grundrezept “alla Marinara” mit viel Olivenöl, Zitronensaft, etwas Petersilie und frisch gemahlenem Pfeffer zu kosten.
Web Marketing e Siti Internet Omnigraf - Web Marketing e Siti Internet