Wo schlafen?

I Sanktuarien und Reliquien am Conero

Unter kostbaren Reliquien des Christentums, Geschichten und Gebete.

Der Conero beherbergt nicht nur eines der wichtigsten Schätze des Christentums - Das Heilige Haus der Muttergottes in Loreto - er war auch die Heimat von Heiligen, Seligen und Eremiten.

Wenn Sie die Strassen des Heiligen zurückverfolgen, können Sie Nischen von Geistigkeit finden, wo Sie sich in Ruhe im Gebet sammeln können oder an einem der wichtigsten Pilgerwanderungen Italiens teilnehmen: Von Macerata nach Loreto!

Eine weitere Empfehlung für die Glaubensstätten:

Ancona – Kathedrale di San Ciriaco und das Diözesane Museum

Ancona ist nicht nur eine Stadt am Meer, sondern auch eine Stadt von Heiligen und Wundern. Die Verehrung der Anconetaner ist ausschließlich an den Heiligen Schutzpatron, dessen Reliquien im Dom San Ciriaco bewahrt werden, gerichtet. Die Legende erzählt, daß die Reliquien des Heiligen auf dem Seeweg nach Ancona gelangt seien und diese dann mit einem aus Simse geflochtenem Seil an Land gezogen wurden. Heute noch werden jedes Jahr, am 8. August im Andenken daran, gesegnete Simsen an die Gläubiger verteilt. Im 18. Jhdt wurde die Kathedrale Hauptdarsteller eines Wunders;  die auf einem Gemälde abgebildete Heilige Muttergottes, bewegte ihre Augen. Heute noch ist dieses Gemäöde im Dom San Ciriaco aufbewahrt.

Weiterhin in Ancona, genauer gesagt, im Diözesanem Museum, ist eine Reliquie aus dem XV Jhdt aufbewahrt. Der Stein von Santo Stefano, einer der Steine, die zur Steinigung des christlichen, benutzt wurden.

Osimo – Basilika San Giuseppe da Copertino, Dom von San Leopardo und Sanktuarium von Campocavallo

Bei der Ankunft in die elegante Stadt Osimo, wird man von Schildern empfangen, die auf den Heiligen Levit,San Giuseppe da Copertino weisen, der in Osimo im Kloster San Francesco, bis zu seinem Tode lebte. Der Besuch der Krypta des Heiligen ist suggestiv und bewegend; San Giuseppe ist der Schutzpatron der Schüler und Studenten und im Inneren der Basilica sind Weihgeschenke ausgestellt, wie z.B. Diplomarbeiten und andere Weihgeschenke bezüglich der Studentenzeit.

Osimo ist der Bewacher einer weiteren wertvollen Reliquie, es handelt sich hierbei um das Kruzifix, das im Dom San Leopoardo aufbewahrt ist; Ausser der Tatsache, dass der Christus mit einem seltenhaften “Röckchen” anstatt mit der üblichen Kleidung bedeckt ist, wird auch erzählt, dass der Christus am Kreuz im 18. Jhdt seine Augen bewegt habe.     

Wenn man den Spaziergang ins offene Land verlagert, zwischen den Kornfeldern und den Sonnenblumen, stößt man in dem Vorort Campocavallo auf ein eindruckvolles Sanktuarium, das der Heiligen Jungfrau gewidmet ist. Hier bewegte die auf einem Gemälde abgebildete Madonna ihre Augen, und seit dem, begannen dann die Pilgerwanderungen, die heute noch stattfinden. 

Loreto – Heilige Haus (Basilica della Santa Casa)

Von Palästina nach Italien, wurde der Legende nach, das Heilige Haus der Muttergottes vorab in den Ackerländern von Porto Recanati, wo heute zum Andenken daran die kleine Kirche Banderuola steht,  abgelegt, um dann ihren endgültigen Sitz in Loreto zu erhalten. Hier entstand dann in den Jahren die Basilika. Drei einfache Mauern, sind Zeugen der Mariä Verkündung und der Kindheit von Jesus; heute können Sie  im Inneren dieser bescheidenen Bleibe eine unerwartete Seelenruhe und die zum Gebet versammelten Gläubiger um die Statue der Madonna herum, finden.

Filottrano – Kirche der Sacre Stimmate (heiliges Wundmal) und das Sanktuarium von Tornazzano

In Filottrano, genau in der Altstadt, können Sie die Kirche der Sacre Stimmate aus dem XVIII Jhdt erforschen, in dessem Inneren ein wundertätiges Kruzifix aufbewahrt ist. Hier erzählt man, habe der gekreuzigte Christus seine Augen geöffnet und bewegt. Ferner ist in Filttrano auch das Sanktuarium Tornazzano nennenswert; eine Kirche im gotischen Baustil, die ihren Namen zum Andenken an einen großen römischen Stein, auf den der Heilige San Rocco zum Beten gesessen hatte, erhalten hat. Es wird erzählt, dass dieser Stein wunderwirkende Mächte habe,  Arthrosis und Arthritis zu heilen. In der Kirche befindet sich auch ein Fresko, das die Madonna mit Kind abbildet. Die Gläubigen rieben die Kleidungsstücke ihrer Kranken an dem Fresko um die Heilung derselben zu erbitten. Die Heilungen waren angeblich sehr zahlreich.  

Montefano – Stiftskirche von San Donato

In der Stiftskirche von Montefano werden die Reliquien von Sant´Onorio und von San Seberio aufbewahrt.

nützliche Kontakte

IAT OSIMO

Via Fonte Magna, 12 60027
Osimo (An)
Tel:+390717236088
Fax +39 0717231554
Gebührenfreie Nummer 800228800
iat@osimoturismo.it

Web Marketing e Siti Internet Omnigraf - Web Marketing e Siti Internet